Huch da habe ich doch glatt den Mittwoch verpasst!

Gestern war ja nun wieder Mittwoch und der Mittwoch ist bekanntlich ein Wiegetag.

Meine Waage zeigte mir gestern wieder ein Minus an und zwar sind 800 g von meinen Hüften geschmolzen. Somit habe ich nun eine Gesamtabnahme von 5,9 kg zu verbuchen.

Noch bin ich von meinem Ziel 70 kg zu wiegen weit entfernt, aber mit jedem Gramm komme ich ihm näher. Und mit jedem Gramm was ich abnehme fühle ich mich besser.

Eine weitere ist um

Und wieder kann ich auf der Waage ein Minus von 800 g verzeichnen.

Somit blicke ist auf eine aktuelle Gesamtabnahme von 5,1 kg! Heute habe ich für die 5% Abnahme bei WeightWatchers meinen ersten Stern bekommen.

Ich fühle mich einfach nur toll! Und so nach und nach schrumpfe ich in meine alten Klamotten wieder hinein und hoffentlich bald auch wieder hinaus.

Es ist wieder Mittwoch

und es ist wieder Wiegetag!

Meine heutige Abnahme ist mit 300 g nicht ganz so spektakulär, aber das ist mir völlig Wurscht! Wichtig ist einfach nur, dass mein Gewicht weiter zusammen schmilzt und das tut es. Immerhin habe ich ja auch nicht innerhalb kürzester Zeit zugenommen.

Meine Gesamtabnahme beläuft sich nun also auf 4,3 kg. 3,4 davon mit WW und 900 g mit Kalorienzählen.

Wiegetag

Ein weiteres Kilo hat den Weg von meinen Hüften herunter gefunden!

Ich kann mit WeightWatchers nun innerhalb von 3 Wochen einen Gewichtsverlust von 3,1 kg verbuchen. Nicht schlecht oder?
Ich bin Stolz auf mich und freue mich über jedes Gramm, welches geht und hoffentlich nie wieder kommt.

Bewegung

Nicht nur die Veränderte Ernährung soll mir helfen, mich meinem Wunschgewicht zu nähern, sondern auch ein mehr an Bewegung.

Ich möchte nicht nur abnehmen, sondern auch insgesamt fitter und gesünder werden.

Um das „Mehr“ an Bewegung hin zubekommen habe ich mir einen Aktivitätstracker gekauft. Von Fiitbit die Charge 2. Sie sieht fast aus wie eine normale Uhr und man bekommt massenhaft Wechselarmbänder.

Gestern nun habe ich fast 12 Tausend Schritte gemacht. Heute würde ich das evt. ein wenig überbieten wollen. Mal schauen ob meine früh morgendliche Motivation denn auch den ganzen Tag anhalten wird. Ist ja schließlich mein freies WE und da faulenze ich ja doch auch mal ganz gerne.

Die erste Woche ist geschafft

Meine erste Woche mit Weight Watchers (WW) ist um. Eine sehr erfolgreiche Woche muss ich sagen, denn am Ende dieser Woche zeigte meine Waage 2,1 kg weniger an.

Ich habe mich bewusst mehr bewegt, was auch tatsächlich Spaß macht, und mich an meine Wochenpunkte gehalten. Habe ich verzichtet, auf einiges ganz sicherlich. Habe ich gehungert, ganz sicher nein!

Heute startet nun Woche 2 und ich bin schon sehr gespannt wie diese laufen wird.

Der Kampf…

gegen den inneren Schweinehund!

Abnehmen, oder wie in meinem Fall die Ernährungsumstellung und Dauerhaft das Zuviel auf den Hüften los zu werden, bedeutet nicht nur verzicht auf manche Dinge. Wobei mir dieser Verzicht aktuell noch wirklich sehr leicht fällt.

Ich habe viel mehr mit meinem inneren Schweinehund zu kämpfen. Ernährungsumstellung ist schön und gut, doch es sollte eben auch ein mehr an Bewegung her. Gestern hatte ich schon sehr mit mir zu kämpfen um mich am Nachmittag zu einem Spaziergang zu motivieren. Taten mir doch die Beine weh und sie waren schwer. Sehr schwer.
Heute nun sieht es nun auch nicht wirklich besser aus. Ich habe schlecht geschlafen, war 7 Stunden arbeiten, habe mein Tagessoll an Schritten schon erreicht und mein Sofa ist doch so gemütlich. Ja und nun sitze ich hier und komme nicht wieder hoch.
Nun soll es ja nun auch noch die nächsten Tage so warm werden. Und dann mag ich mich doch auch wieder nicht bewegen wollen. *seufz*

Ruhig war es hier

Um nicht zu sagen sehr lange war es ruhig hier. Woran es lag? Leichte Turbolenzen im privaten Bereich gepaart mit akuter Blogunlust. Auch das Handarbeiten habe ich eingestellt. Doch nicht für immer.

Neben einigen privaten Dingen die ich geändert habe gehört mein Gewicht zu dem noch größten anstehenden Posten, der sich unbedingt ändern muss. Dazu habe ich mich gestern bei den WeightWatchern angemeldet. Erst einmal sollen 13 kg weg, evt. auch mehr, aber erst einmal diese 13. Das ist schon kein kleiner Batzen.

Nun heißt es also dran bleiben!

Es wurde mal wieder Zeit

für ein Brot.

Ich habe hier schon länger kein Brot mehr gezeigt, obwohl ich durchaus Brote gebacken habe.

Es ist wieder einmal ein Schwarzwälder Brot geworden. Allerdings nicht im Glasbräter gebacken sondern in der Silikonbrotbackschale von Tchibo.

Und wenn ich die Brote so vergleiche, dann würde ich schon sagen, dass das rechte aus dem Glasbräter optisch gelungener aussieht.

Was mit Sicherheit nicht nur daran liegt, dass ich heute vergessen habe das Brot vor dem Backen mit Mehl zu bestäuben.

Das Brot aus dem Bräter ist in jedem Fall dunkler von der Krume her und das obwohl das aus der Backschale noch 10 Minuten lang ohne Backschale im Ofen war.

So weit zur Optik der beiden Brote. Geschmacklich gibt es jedenfalls keine Unterschiede. Sie wurden beide nach diesem Rezept hier gebacken.

Da geht er dahin

Mein heiß geliebter kleiner Franzose!

Er hat eine Macke entwickelt beim Kochen. Und zwar immer wenn er und/oder die Flüssigkeit in ihm richtig heiß wurde vermeldete er, dass der Deckel nicht geschlossen sei und brach den Kochvorgang ab.

Also habe ich eine Mail an Lidl geschrieben und die haben das an den Hersteller weiter geleitet.

Der hat sich heute bei mir gemeldet und um Einsendung des Gerätes gebeten. Nun ist mein kleiner Franzose also gut verpackt auf dem Weg zur Reparatur. Und ich habe keine Ahnung wie lange ich auf ihn werde verzichten müssen.

Hoffentlich kommt er schnell wieder!