Ich bin zufrieden,

denn ich kann mit einer Gesamtabnahme von – 12,5 kg glänzen.

Ich kann mich immer noch nicht wieder ans Programm halten. Bin vom Punktezählen so weit weg wie Wasser in der Wüste und trotzdem verliere ich aktuell noch Gewicht. Es geht ganz sicher langsamer, als wenn ich Punkte zählen würde doch das ist ja nicht weiter schlimm.

Es fehlen jetzt noch 8,3 kg und dann hätte ich es erst einmal geschafft!

Abwärts

Wenn auch nicht weit bzw. viel, aber abwärts geht es mit dem Gewicht.

Noch habe ich extrem viel Streß wegen des Unfalls. Auto verkaufen, nach einem neuen suchen und was da sonst noch alles mit zusammen hängt. Bei Streß beginne ich zu essen und kann mich dann kaum bis gar nicht an meine täglichen Punkte halten. Ich nehme es mit täglich aufs neue vor in meinen Punkten zu bleiben und keine Süßigkeiten zu essen. Das klappt jedoch mal mehr und mal weniger.

Die letzte Woche hat es eher weniger geklappt. Und doch war die Waage gnädig und zeigte – 200 g an. Darüber freue ich mich sehr! Hauptsache es geht runter und nicht wieder rauf.

Zauberspray

oder Putzmittel selber herstellen!

Schon häufiger bin ich im Internet darüber gestolpert, dass man u.a. im Thermomix bzw. auch in den vielen Klonen Putzmittel und auch Kosmetig selber herstellen kann. Bisher hatte ich allerdings noch nie das Verlangen dies auch tatsächlich selber zu tun. Bis ja bis gestern.

Ein Putzmittel, welches ohne Chemie auskommt fand ich dann doch schon sehr reizvoll und meine Wahl viel auf das viel gerühmte Zauberspray. Ich habe mir also sämtliche benötigte Zutaten besorgt. Was ich nicht gefunden habe war das Eukalyptusöl. Nun ja jetzt weiß ich, dass man es wohl im Drogeriemarkt bei den “Medikamenten” findet.
Ich habe mich für ein Duftöl, welches man auch in diese Duftlampen geben kann, entschieden. Duftrichtung Frühlingsfrische. Da ich extrem mit Kopfschmerzen auf zu viel Duft reagiere habe ich ur ca. 2 ml davon dem Zauberspray zugefügt und es riecht wie ich finde trotzdem recht intensiv.

Hergestellt ist es schnell und ausprobiert habe ich es auch gleich. Und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert!

Gestrickt wird hier auch noch

Auch wenn sich hier notgedrungen eine Menge mit dem Unfall beschäftigt und dessen Folgen so ist das wahrlich nicht meine einzige Beschäftigung. Nein ganz bestimmt nicht.

Bedingt durch meine AU habe ich viel Zeit um auf dem Sofa zu sitzen und zu stricken. Und so wächst und gedeiht meine zweite Comodo natürlich rasend schnell.

Gestrickt wird sie aus Sockenwolle mit Nadelstärke 3,0. Ganz ehrlich ich habe keinen blassen Schimmer wie viele Maschen da auf den Nadeln sind. Es sind jedenfalls viele.

Comodo hat bisher schon eine recht ordentliche Länge erreicht, muss allerdings noch um einiges weiter wachsen. Noch ist sie viel zu kurz.

Das was man da sieht sind etwas mehr als 200 g Wolle. Man kommt also erstaunlich weit mit Sockenwolle und schwer ist die Jacke bisher auch nicht. Sie lässt sich wirklich gut händeln beim Stricken.

Ich bin ein Streßesser

Der Unfall, seine Folgen und alles was sonst noch damit zusammen hängt hat mich mächtig aus dem seelischen Gleichgewicht gekippt. So extrem, dass ich mich von 7 Tagen vielleicht 2 Tage an meine Punkte gehalten habe. Die anderen 5 Tage habe ich teilweise extrem wahllos alles gegessen, was mir zwischen die Finger kam.

Heute war nun wieder Wiegetag und ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, aber ich habe tatsächlich 100 g abgenommen. Eigentlich nicht viel, aber in Anbetracht meines Eßverhaltens eine große Menge!

Abenteuer Küchenkauf!

Am Freitag Vormittag konnte ich endlich in meine neue Wohnung um die Küche auszumessen. Das war ja ursprünglich bereits für Mittwoch geplant, aber da kam mir ja der Unfall dazwischen. Ich war aalso froh, dass es recht kurzfrisstig für Freitag Vormittag klappte.
Am Nachmittag, nachdem der Sohn ins Papa-Wochenende entschwunden war, bin ich mit meiner Mutter zu Roller gefahren. Dort hatten sie eine wirklich schicke Küche inkl. Apothekerauszug im Angebot. Nachdem wir mit nachfragen die Küche also endlich gefunden hatte, wir waren ganz klassisch dran vorbei gelaufen waren, wollte ich wissen was Lieferung und Aufbau kosten würden.

Der nette Verkäufer sprach von 760,- €! Mir sind wirklich sämtliche Gesichtszüge entglitten! 760,- € dafür bekommt man einen Küchenblock ohne E-Geräte.

Auf den Schock sind wir erst einmal einen Kaffee bzw. Cappuchino bei Kamps trinken gegangen. Da saßen wir also, noch leicht geschockt, und überlegten wo wir Samstag nach einer Küche schauen könnten. So Küchen haben ja in der Regel auch Lieferzeiten.
Meine Mutter meinte dann ob wir nicht noch schnell zu ikea wollten. Bei ikea hatte ich online, wie bei vielen anderen Möbelhäusern auch, bereits nach einer Küche geschaut und fand die teurer als z.B. eben jene Rollerküche.
Da wir uns jedoch gerade in der Nähe von ikea befanden sind wir hin gefahren und haben dort die Küchenabteilung gestürmt. Beim Schlendern durch die Küchenabteilung viel uns eine Küche für kleines Geld ins Auge. Eine hübsche kleine Landhausküche!

Wir haben uns also an einen der Computer gesetzt und die Raummaße eingegeben und angefangen zu planen. Mehr schlecht als recht übrigens. Also haben wir uns Hilfe von einer Mitarbeiterin geholt und flux war die Küche geplant. Und wie es aussieht gibt es sogar einen Hochschrank in den meine Kühl-Gefrierkombination passt.
Die Küche ist um einiges günstiger als das Modell von Roller, sehhr viel schöner und hat keine Lieferzeit! Es reicht also, wenn ich die Küche kaufe nachdem ich den Schlüssel für die Wohnung erhalten habe.

Klar ikea baut die Küche nicht auf und sägt mir auch nicht die Arbeitsplatten, aber dafür gibt es auch Lösungen. Die Schränke baue ich selber zusammen und für die Arbeitsplatten wird sich schon jemand bei my-hammer finden lassen.

Wiegetag

Ja auch der war heute und hat mir ein Minus von 600 g beschert! Damit habe ich wieder einen BMI im normalen Bereich!

Genau an dieser Stelle war ich schon einmal! Und genau an dieser Stelle ging einfach nichts mehr und ich habe eine Pause eingelegt. Das werde ich dieses mal nicht machen! Ich werde brav weiter dabei bleiben, meine Punkte zählen und mein Zielgewicht fest im Blick haben!

Aktuell kann ich eine Gesamtabnahme von 11,4 kg vorweisen.

Unfall

Ich hatte heute auf dem Heimweg von der Arbeit einen Unfall. Mir ist einn Ford Transit seitlich ins Auto gefahren.

Zum Glück, wenn man von leichten Nacken- und Kopfschmerzen einmal absieht, nur Blechschaden und das richtig.

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues zum Umzug

Es geht weiter an der Umzugsfront!

Anfänglich packte mich die Angst vor diesem riesigen Berg, den der Umzug eben auch bedeutet. Das  hat sich dann jedoch so nach und nach gelegt. Wobei die Angst immer noch nicht sso ganz weg ist, aber sie ist deutlich kleiner geworden.

Dank my-hammer habe ich das passende Umzugsunternehmen gefunden. Am 31.03 morgens um 8.00 h geht es los! Wir ziehen um!
Der Sohn weilt an diesem Tag mit dem Papa und den Großeltern in Holland, er macht Ferien, und somit habe ich ihn unter den Füßen weg. Ein ganz klarer Vorteil.

Für nächste Woche muss ich mir noch einmal einen Besichtigungstermin in meiner zukünftigen Wohnung machen. Ich muss die Küche ausmessen, denn ohne Maße weiß ich ja gar nicht wie groß die Küche sein muss. Ja und dann wird es los gehen zum Küche kaufen.

Ich freue mich immer noch wie wahnsinnig und gleichzeitig habe ich doch ein wenig Angst.

Null Nummer

Diese Woche liegt meine Abnahme bei +/- 0 kg. Das ist zwar ein wenig entschäuschen, aber völlig okay. Dann geht es eben nächste Woche wieder ein Stück runter mit dem Gewicht. Schließlich habe ich auch eine gewisse  Zeit zum Zunehmenn gebraucht!